Kundalini Bodywork - Arbeit mit sexueller Energie als Lebenskraft

 

Erwecken und Vertiefen der Lebenskraft – Lebendigkeit und Präsenz des ganzen Körpers - Heilung sexueller Blockaden

 

Mit dem Begriff Kundalini wird in tantrischen Schriften eine ätherische Kraft des Menschen bezeichnet. Im Tantra wird metaphorisch eine zusammengerollte schlafende Schlange beschrieben, die bei jedem Menschen am unteren Ende der Wirbelsäule, im untersten Chakra liegt. Durch Meditation und durch bestimmte Atem und Körper-Praktiken wird diese Schlange erweckt und ihre Kraft steigt auf.  

 

Dass Lebenskraft frei durch unseren Körper fließt ist eigentlich unser natürlicher Zustand. Sie gibt uns körperliche Energie und Lebenslust. Sie ist kreative Energie in allen Varianten.  Bei Blockaden neigen wir dazu, Bereiche unseres Körpers schlecht oder gar nicht zu fühlen. Dies kann alle Bereiche des Körpers betreffen, nicht nur die Bereiche, die wir im Allgemeinen der Sexualität zuordnen. Auch chronische Müdigkeit kann eine Folge sein.

Andererseits können Wohlbefinden und Lust überall im Körper gefühlt werden, sogar ausgedehnt werden in den Energiekörper. Auch sexuelle, sinnliche Wahrnehmungen können wirklich ÜBERALL gefühlt werden.

 

Was genau tun wir in einer Kundalini Bodywork Session: Im Gespräch klären wir Wünsche, Ängste, möglicherweise schambesetzte Fragen und persönliche Grenzen sowie Hintergründe und Muster. Die „Medizin“ für Scham ist das laute Aussprechen. Die Stimme, das Halschakra steht in direkter Relation zum Sakralchakra, einem der beiden unteren Chakren, die der Sexualität zugeordnet sind.  

 

Möglichkeiten der Körperarbeit sind:

  • Übungen zu bewußtem Berühren und berührt werden
  • Übungen zur Präsenz
  • Übungen zu persönlichen Grenzen nach dem  "Wheel of Consent"
  • Atem- und Körperübungen zum Erspüren und Öffnen der Energiekanäle
  • Eine "Full-body-energy"- session:

Hier wird entweder nur im Energiefeld - ohne Berührung - oder auch zusätzlich mit Berührungen des physischen Körpers nach Abstimmung der persönlichen Grenzen - die Lebenskraft erweckt, gestärkt und im Körper verteilt.

Es können die verschiedensten Emotionen dabei auftreten - Wohlbefinden, Wut, Trauer - in fließendem schnellen Wechsel. Diese Körperarbeit findet bekleidet statt.

 

Eine Session (vor allem eine erste) kann durchaus aus mehr Gespräch als Körperarbeit bestehen. Eine kleine Übung, die den Punkt trifft und wirklich gefühlt wird, kann Berge versetzen. Der Schwerpunkt liegt auf der Bewußtheit und absoluter Klarheit der Wünsche und persönlichen Grenzen. Es ist Feinarbeit, Detailarbeit. Es geht nicht um ein schnelles Erreichen irgendeines Ziels, sondern um ein individuelles wieder in den Fluß des Lebens kommen. Um ein Aufspüren und Fühlen der eigenen Lebenskraft.

 

Kundalini Bodywork muß mit Achtsamkeit und langsam geschehen. Die Kundalini Kraft darf nicht forciert werden. Denn sie spült persönliche Themen an die Oberfläche, vergleichbar mit der Reinigung eines verstopften Rohrs. Mit den persönlichen Themen muß entsprechend gearbeitet werden können.

 

Diese Arbeit eignet sich für Menschen, die schon Erfahrung mit anderen Formen der persönlichen Heilungsarbeit, Therapie, Selbsterfahrung und Persönlichkeitsentwicklung haben.  

 

"Alle Handlungen der Liebe und des Vergnügens sind Rituale der Göttin. Wenn ihr die Göttin nicht in euch selber sucht, werdet ihr sie ausserhalb nicht finden“

(Frei nach Doreen Valiente/Starhawk The Charge of the Goddess)

ADRESSE

 

Claudia Hoffmann

Windorferstr 5  Hinterhaus

04229 Leipzig

KONTAKT

 

Telefon 0341 92604479

         termine@heilungsraum-leipzig.de